Steigende Umsätze im Halbleiter-Markt

Steigende Umsätze im Halbleiter-Markt

(Quelle: Intel)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. April 2017 - Die Analysten von Gartner prophezeien für das laufende Jahr einen Anstieg der Halbleiter-Umsätze um 12,3 Prozent.
Das IT-Research- und Beratungsunternehmen Gartner geht davon aus, dass die Umsätze des weltweiten Halbleiter-Marktes 2017 gegenüber dem Vorjahr um 12,3 Prozent auf insgesamt 386 Milliarden Dollar steigen werden. Die Marktbedingungen seien in der zweiten Hälfte 2016 günstig gewesen und hätten vor allem bei Commodity-Speichern zu einem Aufschwung geführt, so die Analysten von Gartner. Dies habe die Marktaussichten für die Jahre 2017 und 2018 beschleunigt und verbessert. Dennoch bleibe der Markt für Arbeitsspeicher unbeständig. Für 2019 sei aufgrund zusätzlicher Kapazitäten bei DRAM- und NAND-Flashspeichern zudem mit einer Marktkorrektur zu rechnen.

"Während Preisanstiege für DRAM- und NAND-Flashspeicher die Erwartungen für den gesamten Halbleitermarkt steigern, werden Smartphone-, PC- und Serveranbieter einen Margendruck spüren", so Jon Erensen, Research Director bei Gartner. "Engpässe bei Komponenten, gestiegene Rohstoffpreise und die Aussicht, gestiegene durchschnittliche Verkaufspreise (ASPs) ausgleichen zu müssen, werden 2017 und 2018 einen volatilen Markt schaffen." Die Preise für DRAM-Speicher für PCs haben sich seit Mitte 2016 nahezu verdoppelt. Auch die durchschnittlichen Verkaufspreise für NAND-Flashspeicher sind in der zweiten Hälfte 2016 und im ersten Quartal 2017 kontinuierlich gestiegen. Der Preisanstieg werde erst gegen Ende 2017 abflachen, so die Analysten von Gartner. Zum positiven Ausblick auf den weltweiten Markt für 2017 hat vor allem die gesteigerte Produktion von Premium Smartphones, Grafikkarten, Spielkonsolen und Lösungen für die Automobilindustrie beigetragen. Des Weiteren ist auch im Bereich der Produktion von elektronischen Geräten wie PCs, ultramobile Rechner, Server and SSDs ein Anstieg zu verzeichnen. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Apple flirtet mit Toshibas Halbleitersparte
18. April 2017 - Scheinbar plant Apple gemeinsam mit Foxconn ein Gebot für die Übernahme eines Teils der Halbleitersparte von Toshiba zu platzieren.
Halbleitermarkt wächst 2016 um 2 Prozent
31. März 2017 - Gemäss einer IHS-Studie stiegen die globalen Halbleiterumsätze vergangenes Jahr um 2 Prozentpunkte. Als grösster Treiber wird die Nachfrage nach DRAM- und NAND-Komponenten bezeichnet.
Samsung und Apple führen auch 2016 Halbleiter-Markt an
6. Februar 2017 - Im sechsten Jahr in Folge haben Samsung und Apple am meisten Geld für Chips ausgegeben: zusammen 62,7 Milliarden Dollar, das sind 400 Millionen Dollar mehr als 2015.
Halbleiterumsatz wächst 2016 um 1,5 Prozent
20. Januar 2017 - Vergangenes Jahr stiegen die Umsätze im weltweiten Halbleitermarkt um 1,5 Prozent auf rund 335 Milliarden Dollar. Intel konnte die Spitzenposition bestätigen und den Marktanteil leicht ausbauen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER