Apple beteiligt sich mit einer Milliarde an Fonds von Softbank

Apple beteiligt sich mit einer Milliarde an Fonds von Softbank

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Januar 2017 - Apple zahlt eine Milliarde Dollar in den Global Technology Fund der japanischen Softbank Group Corp. ein, um in strategisch wichtige Technologien zu investieren.
Bereits Anfangs Dezember des letzten Jahres hatte das "Wall Street Journal" darüber berichtet, dass Apple sich in den rund 100 Milliarden Dollar schweren Fonds des japanischen Technologiekonzerns Softbank Group Corp. einkaufen wolle. Nun bestätigte Apple diesen Schritt und gab bekannt, eine Milliarde zu dessen Global Technology Fund beizusteuern. Wie "heise.de" in einer Meldung schreibt, wolle der Technologieriese aus Cupertino über den Fonds in Technologien investieren, die sich für Apple als "strategisch wichtig" erweisen könnten. Damit wird auch das Beziehungsnetz zwischen Apple und Softbank engmaschiger, denn Apple nutzt bereits Chips dessen Tochtergesellschaft ARM für iPhone, iPad und Apple Watch, ausserdem vertreibt Softbank als grosser Player im japanischen Mobilfunkmarkt Apples iPhones. Dennoch bleibt der Beitrag von Apple gemessen an der Grösse des Fonds gering. Weitere 45 Milliarden soll der Saudi-Arabische Staatsfond einschiessen, während sich Softbank selbst mit 25 Milliarden am Fonds beteiligen wird. Dies, nachdem der Kauf des Chip-Herstellers ARM durch die Softbank Group im letzten Jahr 30 Milliarden verschlungen hatte (IT Reseller berichtete). (luc)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL