IBM-Software kann in Google Cloud betrieben werden

IBM-Software kann in Google Cloud betrieben werden

(Quelle: Google)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Dezember 2016 - Ein Grossteil der IBM-Software, welche über einen IBM-Passport-Advantage-Vertrag oder über einen Reseller lizenziert wurde, kann ab sofort in der Google Cloud Engine betrieben werden.
In einem Blogbeitrag hat Google bekannt gegeben, dass Software von IBM ab sofort auch in der Google Cloud Engine läuft. Kunden, welche ihre Software von IBM in einem IBM-Passport-Advantage-Vertrag oder über einen Reseller lizenziert haben, sollen künftig mit Hilfe des IBM BYOSL-Modell (Bring Your Own Software License Policy) die Software auch auf Googles Compute Engine betreiben können. Mit BYOSL bietet IBM seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Software auf der hauseigenen Cloud-Plattform von IBM oder auf der von Drittanbietern betreiben. In der Google Cloud Engine soll ein Grossteil der IBM-Software funktionieren, heisst es im Blogbeitrag. Dazu sollen unter anderem Middleware- sowie DevOps-Produkte sowie die Analytics-Angebote von IBM gehören. Zudem möchte Google mittels Survey herausfinden, welche IBM-Software die Nutzer gerne in der Google Cloud betreiben möchten. (asp)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL