IBM-Umsatz schrumpft weiter

von +
18. Juli 2014 - Auch im zweiten Quartal resultierte für IBM ein Umsatzminus, vor allem wegen des Hardwaregeschäfts. Der Gewinn ist derweil stark gestiegen.
IBM-Umsatz schrumpft weiter
(Quelle: IBM)
IBM hat in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres einen Gewinn- und Umsatzrückgang um 21 beziehungsweise 4 Prozent hinnehmen müssen (Swiss IT Reseller berichtete). Gespannt wartete man deshalb auf die Veröffentlichung der Zahlen für das zweite Quartal 2014. Und siehe da: Der Gewinn ist im Vorjahresvergleich um 28 Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar gewachsen. Was den Umsatz betrifft, weist Big Blue jedoch erneut ein Minus aus. Dieser sank nämlich um 2 Prozent auf 24,4 Milliarden Dollar.

Ein Blick auf die verschiedenen Geschäftsbereiche zeigt, dass die Systems and Technology Group in den vergangenen drei Monaten 3,3 Milliarden Dollar erwirtschaftet hat. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Minus um 11 Prozent. Im Gegensatz zum Hardware- konnte IBM im Softwaregeschäft hingegen leicht zulegen (+1%) und 6,5 Milliarden Dollar Umsatz generieren. Der Umsatz im Services-Segment sank derweil um 1 Prozent auf 13,9 Milliarden Dollar.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG