Google legt zu, verliert jedoch Top-Manager

von +
18. Juli 2014 - Mit fast 16 Milliarden Dollar Umsatz kann Google auf ein erfolgreiches zweites Quartal zurückblicken. Derweil verlässt Nikesh Arora das Unternehmen nach fast zehn Jahren.
Google legt zu, verliert jedoch Top-Manager
(Quelle: Twitter)
Google hat seine Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 veröffentlicht. Demnach konnte der Suchmaschinenriese seinen Umsatz in den vergangenen drei Monaten im Vorjahresvergleich um 22 Prozent auf 15,96 Milliarden Dollar steigern. Der Gewinn wuchs im selben Zeitraum von 3,23 auf 3,42 Milliarden Dollar. Kein Wunder also spricht Google-CFO Patrick Pichette von einem erfolgreichen Quartal. Zudem sieht er ein grossartiges Produkt-Momentum.

Gleichzeitig teilt Google mit, dass der bisherige Chief Business Officer Nikesh Arora (Bild) das Unternehmen nach fast zehn Jahren verlässt. Er wird Vice Chairman von Softbank und CEO von Softbank Internet and Media. Die Business-Organisation des Suchmaschinenriesen wird derweil neu von Omid Kordestani geleitet, der laut Medienmitteilung diesen Geschäftsbereich gegründet und viele Jahre das Sales-Team geführt hat.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG