Enttäuschende Seagate-Zahlen

von +
29. Januar 2014 -  Seagate hat fürs letzte Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang von 4 Prozent und einen Gewinnrückgang um 13 Prozent vermelden müssen.
Enttäuschende Seagate-Zahlen
(Quelle: Seagate )
Seagate hat die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 vorgelegt. Und diese Zahlen sind alles andere als rosig. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf 3,53 Milliarden Dollar, und der Gewinn schrumpfte gar um 13 Prozent auf 428 Millionen Dollar.

Seagate leidet unter der Schwäche im PC-Markt und hoffte, diese Rückgänge durch den erhöhten Speicherbedarf im Cloud-Umfeld auszugleichen. Allerdings hat die Festplatten-Nachfrage für Cloud-Storage-Systeme die Erwartungen nicht ganz erfüllt. Positiv entwickelt hat sich das HDD-Geschäft für den sogenannten Client-Non-Compute-Bereich – womit vor allem Unterhaltungselektronik wie Spielkonsolen gemeint ist. Hier dürfte unter anderem der Launch der PS4 und der Xbox One den Bedarf an Festplatten hochgehalten haben.

Weitere Artikel zum Thema

Weniger Umsatz und Gewinn bei Seagate
26. Juli 2013 - Festplattenhersteller Seagate hat im abgelaufenen Geschäftsjahr weniger Umsatz und weniger Gewinn gemacht und setzte im letzten Quartal weniger HDDs ab.
Seagate feiert zwei Milliarden verkaufte Festplatten
13. März 2013 - Seagate hat in den letzten vier Jahren laut eigenen Angaben eine Milliarde Festplatten an den Mann gebracht und damit unterdessen die 2-Milliarden-Marke geknackt.
Seagate stellt Produktion von 7200-rpm-Mobile-Disks ein
5. März 2013 - Der Festplattenhersteller Seagate will im Mobile-Bereich auf die Produktion reiner 7200-rpm-Magnet-Harddisk verzichten und künftig auf kombinierte Magnet-Platten mit integriertem SSD-Cache setzen.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail