Enttäuschende Seagate-Zahlen

von +
29. Januar 2014 - Seagate hat fürs letzte Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang von 4 Prozent und einen Gewinnrückgang um 13 Prozent vermelden müssen.
Enttäuschende Seagate-Zahlen
(Quelle: Seagate )
Seagate hat die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 vorgelegt. Und diese Zahlen sind alles andere als rosig. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent auf 3,53 Milliarden Dollar, und der Gewinn schrumpfte gar um 13 Prozent auf 428 Millionen Dollar.

Seagate leidet unter der Schwäche im PC-Markt und hoffte, diese Rückgänge durch den erhöhten Speicherbedarf im Cloud-Umfeld auszugleichen. Allerdings hat die Festplatten-Nachfrage für Cloud-Storage-Systeme die Erwartungen nicht ganz erfüllt. Positiv entwickelt hat sich das HDD-Geschäft für den sogenannten Client-Non-Compute-Bereich – womit vor allem Unterhaltungselektronik wie Spielkonsolen gemeint ist. Hier dürfte unter anderem der Launch der PS4 und der Xbox One den Bedarf an Festplatten hochgehalten haben.
Weitere Artikel zum Thema
 • Weniger Umsatz und Gewinn bei Seagate
 • Seagate feiert zwei Milliarden verkaufte Festplatten
 • Seagate stellt Produktion von 7200-rpm-Mobile-Disks ein

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG