Minus 6 Prozent Umsatz bei Yahoo

von +
29. Januar 2014 -  Yahoo kann den Rückgang der Werbe-Einnahmen nicht stoppen. Der Umsatz ging im vierten Quartal um 6 Prozent zurück, der Gewinn hingegen stieg um 28 Prozent.
Minus 6 Prozent Umsatz bei Yahoo
(Quelle: Yahoo)
Seit rund 18 Monaten ist bei Yahoo mit Marissa Mayer eine neue Chefin am Ruder, doch den Abwärtstrend bei den Werbe-Einnahmen konnte auch sie bis anhin nicht stoppen. Im vierten Quartal des letzten Geschäftsjahres musste Yahoo deshalb einen Umsatzrückgang von 6 Prozent auf 1,27 Milliarden Dollar hinnehmen. Auch der operative Gewinn schrumpfte, allerdings kann Yahoo unter dem Strich trotzdem ein Gewinnwachstum von 28 Prozent (348 Millionen) ausweisen – unter anderem dank geringeren Steuerung und lukrativen Beteiligungen.

Das die Werbe-Einnahmen weiter einbrachen, überraschte kaum, musste doch erst vor kurzem mit Henrique de Castro der Werbechef von Yahoo seinen Stuhl räumen. Mayer soll derweil mit den jüngsten Unternehmenszahlen nicht gänzlich unzufrieden sein. Die Nutzerzahlen würden steigen, und Yahoo zu dem Unternehmen zu machen, das man sich vorstelle, werde Jahre dauern.

Weitere Artikel zum Thema

Yahoo-Chefin Mayer schmeisst ihre Nummer 2 raus
16. Januar 2014 - Nach nur einem Jahr trennt sich Yahoo von Henrique De Castro, dem Verantwortlichen für das Werbegeschäft und der Nummer 2 hinter Marissa Mayer.
Fragwürdige Mitarbeiterbeurteilung bei Yahoo
13. November 2013 - Bei Yahoo werden Mitarbeiter offenbar von ihren Vorgesetzten in Leistungsgruppen eingeteilt. Wer in der letzten Gruppe landet, muss mit einer Entlassung rechnen.
Ein weiteres Minus-Quartal für Yahoo
16. Oktober 2013 - Yahoo hat in den vergangenen drei Monaten erneut weniger Umsatz und Gewinn erzielt. Dafür hat man sich mit Alibaba über die Beteiligung nach dessen Börsengang geeinigt.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail