Cisco mit stabilem Umsatz und sinkendem Gewinn

von +
14. November 2013 - Während der Umsatz bei Netzwerkausrüster Cisco im ersten Quartal 2014 mit 12,1 Milliarden Dollar gegenüber dem Vorjahr stabil blieb, sank der Nettogewinn um 4,6 Prozent auf 2 Milliarden Dollar.
Cisco mit stabilem Umsatz und sinkendem Gewinn
(Quelle: z.V.g)
Cisco hat den veröffentlichten Unternehmenszahlen zufolge im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014 einen Umsatz von 12,1 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Dies kommt gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode einem Plus um 1,8 Prozent gleich. Damit ist das Umsatzwachstum den Aussagen von Konzernchef John Chambers (Bild) geringer ausgefallen, als man erwartet hatte. Der Nettogewinn sank derweil um 4,6 Prozent auf 2 Milliarden Dollar oder um 5,1 Prozent auf 37 Cent pro Aktie.

Der Netzwerkausrüster gab neben seinen Unternehmenszahlen ausserdem bekannt, dass der Verwaltungsrat nach dem bereits gewährten Aktienrückkauf in der Höhe von 82 Milliarden Dollar eine zusätzliche Summe von 15 Milliarden Dollar gutgeheissen hat. Wann das Rückkaufprogramm abgeschlossen werden soll, wurde derweil nicht festgelegt. Die verbleibende Summe beträgt zum heutigen Stand 16,1 Milliarden Dollar.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG