IBM-Werbung nimmt Amazon aufs Korn

von
4. November 2013 - IBM startet eine Marketing-Kampagne, in der Amazon konkret als Konkurrent genannt wird und die Cloud-Services der beiden Kontrahenten miteinander verglichen werden.
IBM-Werbung nimmt Amazon aufs Korn
(Quelle: Zdnet)
Wie das "Wall Street Journal" berichtet, startet IBM mit einer Werbekampagne, in der man Amazons Cloud-Dienste offensiv angeht. Konkret wird etwa die Frage gestellt: "Wessen Cloud unterstützt 270'000 Webseiten mehr als Amazon?" Und weiter: "Sollte Ihre Antwort IBM lauten, zählen Sie zu den gut Informierten".

Laut des Berichts soll die Kampagne in Print- und Online-Publikationen als auch auf Plakatwänden geschaltet werden. Laut "WSJ" wollte IBM nicht verraten, in welchem Rahmen sich die Kosten für die Kampagne bewegen. Es wird vermutet, dass allenfalls ein verlorener Deal mit dem CIA hinter der Sache stecken könnte: IBM hat unlängst ein 600-Millionen-Dollar-Geschäft an Amazon verloren, um für den Geheimdienst ein Cloud-Projekt umzusetzen.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG