Umsatz-Minus bei Texas Instruments

von
22. Oktober 2013 -  Beim Chip-Hersteller Texas Instruments laufen die Geschäfte schlechter als erwartet: Der Umsatz brach im dritten Quartal um 4 Prozent ein und auch der Ausblick entspricht nicht den Erwartungen.
Umsatz-Minus bei Texas Instruments
(Quelle: Texas Instruments)
Der texanische Chip-Hersteller Texas Instruments hat die Geschäftszahlen fürs dritte Quartal vorgelegt. Zwischen Juli und September erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 3,2 Milliarden Dollar, rund 4 Prozent weniger als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der operative Gewinn entsprach in etwa dem Vorjahresergebnis, doch lag das Ergebnis von 629 Millionen Dollar infolge von höheren Steuerkosten 20 Prozent tiefer als im Vorjahresquartal.

Mit Enttäuschung aufgenommen wurden zudem die Schätzungen fürs laufende Quartal. Während Texas Instruments mit einem Umsatz zwischen 2,86 und 3,1 Milliarden und einem Gewinn zwischen 42 und 50 Cents pro Aktie rechnet, gingen die von "Bloomberg" befragten Analysten im Schnitt von einem Umsatz von 3,11 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 51 Cents aus. Die Aktie reagierte im nachbörslichen Handel entsprechend negativ und verlor 3 Prozent.

Weitere Artikel zum Thema

Texas-Instruments-Gewinn steigt um 37 Prozent
23. April 2013 - Bei Texas Instruments scheint sich der Rückzug aus dem Mobile-Chip-Business auszuzahlen: Der im ersten Quartal erzielte Gewinn stieg um 37 Prozent.
Texas Instruments streicht 1700 Stellen
15. November 2012 - Der Chip-Hersteller Texas Instruments will weltweit 1700 Jobs abbauen. Als Grund wird das schleppende Prozessoren-Geschäft im Consumer-Bereich ins Feld geführt.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail