Phonak verlängert Vertrag mit T-Systems in der Schweiz

von +
17. Oktober 2013 - T-Systems Schweiz und Phonak haben eine Vertragsverlängerung von fünf Jahren unterschrieben. Von entscheidender Bedeutung sei dabei unter anderem ein neuer Ansatz von T-Systems gewesen.
Phonak verlängert Vertrag mit T-Systems in der Schweiz
(Quelle: T-Systems)
Bereits zum zweiten Mal in Folge hat Phonak seinen Vertrag mit T-Systems in der Schweiz verlängert. Infolge dessen zeichnet T-Systems für weitere fünf Jahre für den Betrieb des weltumspannenden Firmennetzwerks des Hörgeräteherstellers verantwortlich, das dem Datenaustausch zwischen den 20 Standorten des Unternehmens dient. Entscheidend für die Vertragsverlängerung seien die Qualität sowie die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Anpassungsfähigkeit der bereitgestellten IT-Services für T-Systems gewesen. Zudem soll der IT-Dienstleister durch einen neuen Ansatz überzeugt haben, der es Phonak erlaube, die Netzleistungen gemäss den Anforderungen der einzelnen Standorte in Bezug auf Komplexität und Kosten zu staffeln. Kleine Standorte sollen der Medienmitteilung zufolge so über ein kostengünstiges Internet-basiertes und in sich geschlossenes Kommunikationsnetz mit höchster Verfügbarkeit und Sicherheit im Datenverkehr angebunden werden können.

"In den letzten zehn Jahren hat sich ein sehr partnerschaftliches Verhältnis zu unserem Dienstleister aufgebaut. Doch was uns besonders freut ist, dass wir mit T-Systems nicht nur einen Partner haben, den wir in der Vergangenheit schätzen gelernt haben, sondern auch einen Dienstleister, der unsere Bedürfnisse für die Zukunft aufnimmt und mit entsprechenden Lösungen aufwartet. Dies war ein wesentliches Kriterium für die Vertragsverlängerung", führt Sven Blumenstiel, Director Corporate IT und CIO von Phonak, aus.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG