Elop vergoldet sich Abgang bei Nokia

von
20. September 2013 -  Stephen Elop, bisheriger CEO von Nokia, bekommt eine Ablösesumme von 18,8 Millionen Euro, sollten die Aktionäre der Übernahme durch Microsoft zustimmen.
Elop vergoldet sich Abgang bei Nokia
(Quelle: Nokia)
Der bisherige Nokia-CEO Stephen Elop (Bild) erhält für den Verkauf des Handy-Herstellers an Microsoft eine Ablösesumme in der Höhe von 18,8 Millionen Euro. Diesen Betrag bekommt Elop allerdings nur, sollten die Aktionäre der Übernahme zustimmen. Die Generalversammlung wurde für den 19. November 2013 anberaumt.

Microsoft legt für den Kauf der Handy-Sparte von Nokia 5,44 Milliarden Euro auf den Tisch (Swiss IT Reseller berichtete). Abgeschlossen werden soll die Akquisition im ersten Quartal. Elop wird nach Abschluss des Deals zu Microsoft zurückkehren und wird als potentieller Nachfolger für den scheidenden Microsoft-CEO Steve Ballmer gehandelt. Elop war vor seinem Wechsel zu Nokia bereits für die Redmonder tätig.

Weitere Artikel zum Thema

Schweizer finden Swisscom, HP, Nokia und Canon am vertrauenswürdigsten
16. September 2013 - Eine aktuelle Untersuchung von "Reader's Digest" zeigt, dass die Schweizer Swisscom, HP, Nokia und Canon für die vertrauenswürdigsten Marken im IT- und CE-Umfeld halten.
Nokia plante Android-Smartphone
16. September 2013 - Kurz vor Bekanntgabe der Übernahme der Handysparte durch Microsoft soll Nokia an einem Android-Smartphone gearbeitet haben.
Microsoft kauft Nokias Handy-Business
3. September 2013 - Nokia trennt sich vom Mobiltelefongeschäft und verkauft den Geschäftsbereich für 5,44 Milliarden Euro an Microsoft. Die Finnen wollen sich künftig auf das Netzwerk-Business fokussieren.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail