Sony schliesst Streaming-Deal mit Viacom

von
20. August 2013 -  Der japanische Elektronikkonzern Sony hat einen Internet-TV-Dienst in der Pipeline und hat mit Viacom vereinbart, dessen Kabelkanäle nutzen zu können.
Sony schliesst Streaming-Deal mit Viacom
(Quelle: Sony)
Sony will offenbar ins Pay-TV-Business einsteigen und hat einem Bericht der "New York Times" zufolge mit Viacom bereits einen ersten Content-Lieferant vertraglich verpflichtet. Viacom gehören über 20 Sender, darunter auch hierzulande bekannte Stationen wie MTV, Nickelodeon oder Comedy Central.

Laut dem Bericht plant Sony einen Bezahldienst für Internet-TV und soll mit weiteren Content-Lieferanten wie Disney oder Time Warner in Verhandlungen stehen. Mittlerweile wird gemutmasst, der neue Streaming-Dienst könnte über die Playstation der Klientel zur Verfügung gestellt werden, deren nächste Version aufs Weihnachtsgeschäft erwartet wird.

Weitere Artikel zum Thema

Sony will Entertainment-Sparte behalten
6. August 2013 - Sony stellt sich gegen die Forderung seines Aktionärs Third Point, die Unterhaltungssparte auszulagern, denn der Entertainment-Bereich sei fundamental wichtig für die Zukunft des Unternehmens.
PS4 und Xbox One kommen im Spätherbst
6. Juli 2013 - Sowohl Sony als auch Microsoft werfen gegen Ende dieses Jahres ihre neuen Konsolen auf den Markt. Dabei wird die Playstation 4 rund 100 Dollar günstiger sein als die Xbox One.
Sony soll Unterhaltungssparte auslagern
19. Juni 2013 - Der japanische Elektronikriese Sony wird von einem Hauptaktionär gedrängt, die Unterhaltungssparte in ein neues Unternehmen auszulagern.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail