Beats by Dr. Dre will bei HTC aussteigen

von +
20. August 2013 - Der Kopfhörer-Hersteller Beats Electronics will offenbar seinen 25-Prozent-Anteil von HTC zurückkaufen. Begründet wird der Rückzug mit dem schwachen HTC-Geschäft.
Beats by Dr. Dre will bei HTC aussteigen
(Quelle: Beatsbydre.com)
Im Jahr 2011 hatte sich Handyhersteller HTC – damals auf einem Höhenflug – 50,1 Prozent am Unternehmen Beats Electronics gesichert und dafür 300 Millionen Dollar liegen lassen. Im letzten Jahr allerdings musste HTC 25 bereits die Hälfte seines Anteils wieder an den Hersteller der Premium-Kopfhörer Beats by Dr. Dre zurückverkaufen. Und nun schreibt das "Wall Street Journal", dass Beats Electronics auch gerne die restlichen 25 Prozent von HTC zurück hätte. Deshalb würden aktuell Geldgeber gesucht, die den Rückkauf finanzieren würden. Der geplante Rückzug hängt offenbar nicht zuletzt damit zusammen, dass bei HTC die Geschäfte mehr schlecht als recht laufen, während Beats äusserst erfolgreich unterwegs ist. Zudem muss sich Beats by Dr. Dre offenbar breiter aufstellen, um auch in Zukunft Wachstum sicherstellen zu können. Und diese Pläne will der Audio-Spezialist offenbar ohne HTC umsetzen.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG