Tablet-Markt schwächelt im zweiten Quartal 2013

von
6. August 2013 -  Im zweiten Quartal 2013 wurden weltweit weniger Tablets verkauft. Die Top-3 Apple, Samsung und Asus mussten entsprechend Verkaufseinbussen hinnehmen, während Lenovo und Acer zulegen konnten.
Tablet-Markt schwächelt im zweiten Quartal 2013
(Quelle: IDC)
Die Nachfrage nach Tablets hat im zweiten Quartal 2013 wie erwartet nachgelassen, wie die Auguren von IDC melden. Im Vergleich zum Startquartal des laufenden Jahres wurden im zweiten Quartal weltweit 9,7 Prozent weniger Tablets verkauft. Im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres entspricht das Verkaufsvolumen von 45,1 Millionen Tablets allerdings einem Plus von 59,6 Prozent.

Da von Seiten Apples im März 2013 ein neuer Produkt-Launch ausblieb, blieben die Verkaufszahlen des iPads im zweiten Quartal 2013 hinter den Erwartungen zurück. Apple konnte demnach 14,6 Millionen iPads absetzen, während im ersten Quartal 2013 noch 19,5 Millionen iPads über die Theke gingen. Während Apple im vergangenen Jahr zu Beginn des zweiten Quartals neue Produkte lancierte, wird das Unternehmen nun erst in der zweiten Jahreshälfte mit Neuheiten aufwarten, um im Weihnachtsgeschäft besser abzuschneiden, so die Analyse von IDC. Nichtsdestotrotz kann Apple aber auch im zweiten Quartal 2013 die Führung im weltweiten Tablet-Markt behaupten.

Dies nicht zuletzt, weil auch die Konkurrenten Samsung und Asus auf den Plätzen zwei und drei weniger Tablets verkaufen konnten. Konnte Samsung im ersten Quartal 2013 noch 8,6 Millionen Tablets absetzen, waren es im zweiten Jahresviertel noch 8,1 Millionen Geräte. Und Asus verkaufte mit 2 Millionen abgesetzten Tablets 600'000 Geräte weniger als im ersten Quartal 2013.
Derweil konnten Lenovo und Acer im zweiten Quartal 2013 zulegen und sich ihre Plätze unter den Top-5 wieder zurückerobern. Lenovo auf Rang 4 verkaufte 1,5 Millionen Tablets, was innert Jahresfrist einer Steigerung um 313,9 Prozent entspricht. Und Acer auf Rang 5 setzte 1,4 Millionen Tablets ab – 247,9 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2012 und 35,4 Prozent mehr als im ersten Quartal 2013.

Bei den Betriebssystemen der Tablets hält Android im zweiten Quartal 2013 die Führung. Das Google-Betriebssystem konnte sich innert Jahresfrist um 162,9 Prozent steigern, während Apples iOS – das im zweiten Quartal 2012 noch an der Spitze lag – 14,1 Prozent einbüsste. Im zweiten Quartal 2013 wurden 28,2 Millionen Android-Tablets und 14,6 Millionen iOS-Tablets verkauft. Nur eine marginale Rolle spielten derweil Tablets mit Windows oder Windows RT. Windows-Tablets wurden 1,8 Millionen verkauft, während von den Windows-RT-Tablets nur 200'000 abgesetzt wurden.

Weitere Artikel zum Thema

Tablets überholen bereits 2013 mobile PCs
29. Mai 2013 - Schon in diesem Jahr werden laut IDC mehr Tablets als mobile PCs über die Ladentische gehen. 2015 überholen sie dann sogar den gesamten PC-Markt.
IDC erhöht Tablet-Absatzprognose
12. März 2013 - Die Marktforscher von IDC rechnen fürs laufende Jahr mit deutlich mehr verkauften Tablet-Rechnern als noch vor einigen Monaten. Als Grund wird der Trend hin zu günstigeren, kleineren Geräten genannt.
Apple wird auch 2016 den Tablet-Markt anführen
10. Dezember 2012 - IDC hat eine Prognose zum Tablet-Markt herausgegeben, die besagt, dass Apple auch in den nächsten vier Jahren Marktführer bleiben wird. Microsoft soll mit Windows jedoch kräftig Marktanteile gewinnen.

Bilder-Galerie

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail