Mehr Umsatz aber weniger Nettogewinn für Google

von
19. Juli 2013 -  Während Google im zweiten Quartal 2013 den Umsatz um 19 Prozent erhöhen konnte, muss der Suchmaschinenprimus einen Rückgang des Nettogewinns verkraften.
Mehr Umsatz aber weniger Nettogewinn für Google
(Quelle: Google)
Google hat die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2013 bekannt gegeben. Der Suchmaschinenprimus hat im Berichtszeitraum einen Umsatz von 14,11 Milliarden Dollar erwirtschaftet und sich somit innert Jahresfrist um 19 Prozent gesteigert. Von den 14,11 Milliarden Dollar Umsatz stammen 55 Prozent oder 7,2 Milliarden Dollar von ausserhalb den USA.

Den operativen Gewinn beziffert Google derweil mit 3,99 Miliarden Dollar, während im zweiten Quartal 2012 noch 3,94 Milliarden Dollar resultierten. Zudem weist das Unternehmen einen Nettogewinn von 3,23 Milliarden Dollar aus, verglichen mit 3,36 Milliarden Dollar im entsprechenden Vorjahresquartal.

Motorola Mobile generierte derweil einen Umsatz von 998 Millionen Dollar und konnte sich somit im Jahresvergleich steigern. Im zweiten Quartal 2012 verbuchte Motorola Mobile noch einen Umsatz von 843 Millionen Dollar. Allerdings meldet Motorola Mobile für das zweite Quartal 2013 einen operativen Verlust von 218 Millionen Dollar. In der entsprechenden Vorjahresperiode betrug das Minus 49 Millionen Dollar.

Weitere Artikel zum Thema

Google Glass unter 300 Dollar
17. Juni 2013 - Eine Demontage von Google Glass hat zu Tage gebracht, dass die Datenbrille günstiger als erwartet werden könnte. Genannt wird ein Preis von unter 300 Dollar.
HP verbündet sich mit Google und zeigt erstes 3Par-Flash-Storage-System
13. Juni 2013 - Drei neue Proliant-Server für kleine Unternehmen, eine virtuelle Backup- und Recovery-Lösung, ein erstes Flash-Storage-System in der 3Par-Familie, die Big-Data-Plattform Haven und eine noch engere Zusammenarbeit mit Google – das sind die weiteren Highlights der HP Konferenz Discover.
Google ist beliebtester IT-Arbeitgeber von Schweizer Studenten
13. Juni 2013 - Wie bereits im Vorjahr ist auch 2013 Google der beliebteste IT-Arbeitgeber von Schweizer Studierenden. Dahinter folgen IBM und Microsoft.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail