Fortinet lanciert Programm für Managed Security Service Provider

von
12. Juli 2013 - Fortinet wartet mit einem neuen Programm für Managed Security Service Provider auf und hat sein bestehendes Partnerprogramm Fortipartner neu ausgerichtet.
Fortinet lanciert Programm für Managed Security Service Provider
(Quelle: Fortinet)
Netzwerksicherheits-Spezialist Fortinet lanciert ein neues Partnerprogramm für Managed Security Service Provider (MSSPs) in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Es soll das Wachstum von Managed Security Service Provider mithilfe von Infrastruktur-Setup, Support bei Markteinführung sowie spezieller Expertenunterstützung zu ermöglichen. Das zweistufige Programm beinhaltet laut Mitteilung ein neues Vorzugspreismodell, verbesserten technischen Support und Training sowie spezifische Marketing-Programme. Zudem richte es sich an kleinere Firmen, die sich auf Sicherheitsintegration spezialisiert haben, sowie an Managed-Security-Services-Anbieter und grosse Telekom-Provider. Das Programm basiert auf vier Kernkomponenten. Die erste ist das Infrastruktur-Setup, bei welchem Fortinet Vorzugspreise, kostengünstige vordefinierte Pakete sowie Forticloud und einen preiswerten, Cloud-basierten Management- und Logging-Service für kleinste Installationen bietet. So sollen die notwendigen Investitionen als Hemmschwelle für den Einstieg ins Managed-Security-Services-Geschäft abgebaut werden. Die zweite Komponente ist das Business Development, das Marktexpertise gepaart mit Best Practices basierend auf existierenden Geschäftsmodellen zahlreicher etablierter MSSPs umfasst. Zudem erhalten die Partner durch die automatische Verfolgung von Bestellungen und Servicevertrags-Verlängerungen einen Überblick, wie sich Umsätze kontinuierlich erzielen lassen. Das dritte Standbein ist die Unterstützung für Marketing und Verkauf, die Hilfe bei Lead-Generierung und Vertrieb, Kommunikation, Werbung, Verkauf sowie Marketing verspricht. Und die vierte Komponente ist schliesslich der spezielle MSSP-Support.

Partnerprogramm neu ausgerichtet

Des weiteren gibt das Unternehmen die Neuausrichtung seines bestehenden Fortipartner-Programms (FPP) bekannt. So beinhaltet das Programm neu etwa die Spezialisierung Fortiwireless und ergänzt damit die exisiterenden Spezialisierungen Fortimail und Fortiweb. Zudem bietet das Unternehmen neu "Fortinet Certified Sales Associate (FCSA)"-Schulungen an, die speziell für Sales-Teams von Partnern entwickelt wurden. Ebenfalls neu ist die Partnerstufe Bronze+. Bislang wurden die Partner in Bronze, Silber und Gold eingeteilt. Um dem breiten Spektrum an Vertriebspartnern gerecht zu werden, wurde nun die vierte Stufe Bronze+ lanciert. Diese richtet sich an Partner, die unter anderem nachweislich Erfahrungen bei der Bereitstellung von Security-Lösungen für KMU besitzen und die Zusammenarbeit mit Fortinet intensivieren wollen.

"Fortinet wird weltweit als einer der wenigen Top-Anbieter im Bereich Netzwerksicherheit anerkannt. Unser Channel leistet bei unserem Wachstum einen grossen Beitrag und wir müssen stets sicherstellen, dass unser Partner Programm im Einklang mit den Bedürfnissen der Reseller in Bezug auf technisches Know-how, Business-Support sowie Vertriebs-und Marketing-Vorteile steht", so Irene Marx (Bild), Channel Managerin Schweiz und Österreich bei Fortinet.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG