Samsung enttäuscht trotz Gewinnsteigerung

von +
5. Juli 2013 -  Der operative Gewinn von Samsung beläuft sich den vorläufigen Unternehmenszahlen für das zweite Quartal 2013 zufolge auf 9,5 Billionen Won. Analysten sind jedoch von einem operativen Gewinn von rund 10 Billionen Won ausgegangen.
Samsung enttäuscht trotz Gewinnsteigerung
(Quelle: Samsung)
Samsung hat seine vorläufigen Unternehmenszahlen für das zweite Quartal 2013 veröffentlicht. Demnach rechnet der südkoreanische Elektronikkonzern mit einem Umsatz von rund 57 Billionen Won (umgerechnet rund 47,8 Milliarden Franken). Der operative Gewinn soll sich derweil auf rund 9,5 Billionen Won (rund 8 Milliarden Franken) belaufen.

Obwohl Samsung sowohl Umsatz als auch Gewinn gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal steigern konnte, enttäuschte Samsung die Anleger mit diesen Zahlen. Den Analysten zufolge hätte mit dem Verkaufsstart des Galaxy S4 im April ein grösserer Gewinn abfallen müssen. Durchschnittlich gingen sie einem Bericht von "Bloomberg" zufolge von einem operativen Gewinn von 10 Billionen Won (8,4 Milliarden Franken) aus. Entsprechend reagierte die Börse in Seoul mit Kursabschlägen.

Weitere Artikel zum Thema
 • Samsung und Android dominieren westeuropäischen Handy-Markt
 • Samsung fährt Galaxy-S4-Produktion zurück
 • Samsung kommt wegen Smartphone-Geschäft an der Börse unter Druck
 • In einem Monat 10 Millionen Galaxy S4 verkauft

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail