Sandisk schluckt Smart Storage Systems

von +
4. Juli 2013 -  Sandisk soll ein Übernahmeangebot für den SSD-Hersteller Smart Storage Systems abgegeben haben und will gut 300 Millionen Dollar bezahlen.
Speicherspezialist Sandisk hat offenbar ein Angebot für das Unternehmen Smart Storage Systems abgegeben. Meldungen zufolge soll Sandisk 307 Millionen für den Hersteller von Enterprise-SSDs auf den Tisch legen wollen. Aktueller Eigentümer von Smart Storage Systems ist die Private-Equity-Firma Silverlake.

Die Verwaltungsräte beider Unternehmen sollen der Übernahme bereits zugestimmt haben, allerdings müssen die Behörden den Deal noch absegnen. Sofern alles reibungslos läuft, soll die Übernahme noch in diesem Sommer über die Bühne gehen und die 250 Mitarbeiter von Smart Storage Systems zu Sandisk wechseln.

Weitere Artikel zum Thema

Sandisk steigert Umsatz und Gewinn
19. April 2013 - Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2013 konnte der US-Festplatten-Hersteller Sandisk sowohl Umsatz als auch Gewinn steigern.
Sandisk investiert in Enterprise-SSD-Geschäft
17. Februar 2012 - Sandisk hat den auf das SSD-Caching spezialisierten US-Software-Hersteller Flashsoft gekauft und kombiniert dessen Technologie nun mit den eigenen Unternehmenslösungen.
Sandisk steigt ins SSD-Endkundengeschäft ein
25. Februar 2010 - Sandisk bietet ab sofort mehrere SSD-Modelle für den Endkundenmarkt an, die sich via SATA anschliessen lassen.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail