Atari wird zerschlagen

von +
24. Mai 2013 - Der traditionsreiche Game-Hersteller Atari ist am Ende und wird zerschlagen. Einzelne Rechte an Titeln sollen Millionen lösen.
Atari wird zerschlagen
Atari, das traditionsreiche Computer- und Game-Haus, musste Anfang Jahr Insolvenz anmelden und soll nun in seine Einzelteile zerstückelt werden, wie das "Wall Street Journal" berichtet. So sollen Erlöse von über 22 Millionen Dollar zusammenkommen, mit denen Gläubigerbegehren gedeckt werde sollen.

Atari hatte im Januar einen Insolvenzantrag gestellt, danach wurde auf Investoren gehofft – vergeblich, wie sich nun herausstellt. Verkauft werden sollen nun die Rechte an einzelnen Titeln. So soll die Marke "Rollercoaster Tycoon" 3,5 Millionen Dollar wert sein, und für die "Test Drive"-Serie sollen 1,5 Millionen gelöst werden. Auch die Marke Atari selbst soll verscherbelt werden, wie es heisst.
 

Kommentare

Samstag, 25. Mai 2013 Toni
1988, mein erster Rechner, ein Atari ST, selbe CPU wie im Mac, kostete aber nur halb so viel, die Harddisk mit 30 MB für 880 Franken war dagegen sündhaft teuer, aber damals war IT noch einfach, ohne Internet, dafür mit Mailbox-Diensten und jeden Monat im Atari-Heft eine Diskette mit brauchbaren Apps drin... Irgendwie werd ich melancholisch beim Gedanken... Times They Are A-Changin'....


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG