Electronic Arts entlässt im grossen Stil

von +
10. Mai 2013 -  Der Games-Hersteller Electronic Arts stellt rund 10 Prozent der Mitarbeiter auf die Strasse. Betroffen sein sollen über 900 Angestellte.
Electronic Arts entlässt im grossen Stil
(Quelle: EA)
Im Rahmen der Finanzzahlen-Präsentation wurde bestätigt, was gerüchteweise schon länger gemunkelt wurde: Die Zahl der Mitarbeiter beim Spielehersteller Electronic Arts soll reduziert werden, und zwar um rund 10 Prozent. Offenbar mussten bereits zahlreiche Leute das Unternehmen verlassen, und Weitere sollen gehen müssen. Beschäftigte EA Ende 2012 noch knapp 9400 Mitarbeiter, so sollen es bis Ende Jahr noch rund 8400 sein, ist in verschiedenen Medien zu lesen. Vor allem der Standort Kanada soll vom Abbau betroffen sein.

EA hatte kürzlich die Finanzzahlen für 2012 präsentiert und konnte dabei einen Gewinn von 98 Millionen Dollar ausweisen – 22 Millionen Dollar mehr als vor Jahresfirst. Der Umsatz sank allerdings um 7 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres betrug der Gewinn gar 323 Millionen, allerdings wurde in den Quartalen zuvor ein Verlust gemacht.

Weitere Artikel zum Thema

Electronic-Arts-CEO nimmt den Hut
19. März 2013 - Nachdem der Spielekonzern Eletronic Arts seit dem Amtsantritt von CEO John Riccitiello fast 70 Prozent seines Börsenwerts verloren hat, zieht Riccitiello nun die Konsequenzen und verlässt das Unternehmen.
EA will Games zu 100 Prozent digital vertreiben
3. Juli 2012 - Spielegigant Electronic Arts (EA) kündigt an, in Zukunft seine Games zu 100 Prozent digital vertreiben zu wollen. Nichtdestotrotz soll der Retail nicht komplett aussen vor gelassen werden.
Electronic Arts im Sinkflug
8. Mai 2012 - Die Aktie von Spielegigant Electronic Arts hat am Montag um 6 Prozent nachgegeben. Grund sind die Aussichten fürs laufende Geschäftsjahr.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail