Intel mit sinkendem Umsatz und Gewinn

von +
17. April 2013 - Der schleppende PC-Absatz geht nicht spurlos an Intel vorbei. Im ersten Quartal muss der Chip-Riese einen Umsatzrückgang von 2,5 Prozent hinnehmen.
Intel mit sinkendem Umsatz und Gewinn
(Quelle: Intel)
Intel spürt den schleppenden Absatz im PC-Geschäft und muss fürs erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatzrückgang von 2,5 Prozent auf 12,6 Milliarden Dollar hinnehmen. Der Gewinn sackte gar um rund einen Viertel auf 2 Milliarden Dollar ab. Allerdings kommen die Rückgänge bei Umsatz und Gewinn nicht überraschend, so dass die Aktie nachbörslich gar leicht zulegte.

Zu schaffen macht Intel vor allem das PC-Business. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Umsätze hier um 6 Prozent auf 8 Milliarden zurück. Gar etwas höher war der Rückgang in Intels Data Center Group, wo der Umsatz gegenüber Vorjahr um 7,5 Prozent auf 2,6 Milliarden zurückging. Und die Intel Architecture Group, wo auch die CPUs für Smartphones und Tablets dazugehören, machte mit 1 Milliarde 9 Prozent weniger Umsatz.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG