Bei ABB kommt Office 365 zum Einsatz

von
11. April 2013 -  Bislang setzte der Schweizer Grosskonzern ABB auf verschiedene Lösungen zur Collaboration. Diese werden nun durch Office 365 von Microsoft ersetzt.
Bei ABB kommt Office 365 zum Einsatz
(Quelle: Microsoft)
Beim weltweit tätigen Zürcher Power- und Automation-Technologie-Unternehmen ABB kommen künftig Office 365 und Yammer von Microsoft zum Einsatz. Damit will der Schweizer Konzern die Zusammenarbeit seiner rund 145'000 Mitarbeiter in 100 Ländern weltweit verbessern. Bislang verwendete ABB diverse Collaboration- und Messaging-Lösungen. Diese werden nun durch Office 365 ersetzt, wodurch das Unternehmen künftig nur noch über eine einzige Cloud-Plattform für die Produktivität, Kommunikation und Zusammenarbeit verfügt. Als Enterprise Social Network kommt derweil Yammer zum Zug, das sich seit kurzem in Office 365 integrieren lässt.

Weitere Artikel zum Thema

IOZ und Air Zermatt halfen bei Office-365-Entwicklung mit
4. März 2013 - Microsoft-Partner IOZ konnte als einer von weltweit lediglich 15 Partnern von Microsoft bereits im Vorfeld des Office-365-Release Kundenprojekte mit der Cloud-Lösung durchführen und Feedback nach Redmond senden.
Microsoft lanciert neues Office 365 für Geschäftskunden
28. Februar 2013 - Microsofts beliebtes Cloud-Paket Office 365 gibt es neu in den Varianten Small Business Premium, Midsize Business und Enterprise E3 für ab 12.40 Franken pro Nutzer und Monat.
Milliarden-Übernahme: Microsoft schluckt Yammer
26. Juni 2012 - Microsoft übernimmt für 1,2 Milliarden Dollar den Social-Media-Anbieter Yammer. Yammer soll nun in Microsoft Office integriert werden, bleibt aber weiterhin auch Stand-alone bestehen.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail