Belkin lässt Marke Linksys definitiv weiter leben

von +
20. März 2013 - Belkin bietet nach vollendeter Übernahme im Bereich der Heimvernetzung ab sofort Produkte unter zwei Marken an, Belkin und Linksys. Im Frühjahr will man Neuheiten präsentieren.
Belkin hat die Ende Januar angekündigte Übernahme der Heimnetzwerk-Sparte Linksys von Cisco abgeschlossen. Wie das Unternehmen erklärt, werden die Technologien von Linksys wie Router oder die Smart-Wi-Fi-Plattform als eigenständige Marke und Produktreihe weitergeführt. "Linksys hat eine lange Tradition, einen treuen Kundenstamm und ein breit gefächertes Produktportfolio. Das hat unsere Entscheidung gestützt, das Unternehmen zu übernehmen und uns darin bestärkt, Linksys als Marke weiterzuführen", erklärt Belkin-CEO Chet Pipkin. Noch in diesem Frühjahr will man einige Neuheiten vorstellen.

Durch das Erhalten beider Marken im Bereich der Heimvernetzung, also Belkin und Linksys, möchte Belkin laut eigenen Angaben mit klar abgegrenzten Netzwerklösungen Verbraucher mit verschiedenen Interessen ansprechen und das "führende Ökosytem" für mobile Geräte und Smart Homes schaffen. Der Support für Linksys-Produkte soll derweil über die bereits etablierten Kanäle erhalten bleiben und Garantien für aktuelle und zukünftige Produkte in vollem Umfang anerkannt werden.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG