Infineon-Gewinn bricht ein

von
1. Februar 2013 - Der Gewinn des deutschen Chip-Konzern Infineon brach im vierten Quartal 2012 um 86 Prozent ein. Fürs laufende Jahr zeigt man sich allerdings optimistisch.
Der deutsche Chiphersteller Infineon bekam im letzten Quartal des abgelaufenen Jahres die schwache Nachfrage in der Industrie zu spüren und musste einen Gewinneinbruch von 86 Prozent auf 19 Millionen Euro verbuchen. Der Umsatz ging um 13 Prozent auf 851 Millionen Euro zurück.

Was den Ausblick auf das Ende September endende Geschäftsjahr betrifft, zeigt sich die Konzernspitze allerdings zuversichtlich. "Solange die Weltwirtschaft keinen Dämpfer bekommt, sollte es wie erwartet weiter aufwärtsgehen", kommentiert Vorstandschef Reinhard Ploss.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG