Symantec will sich angeblich von Altiris trennen

von +
16. Januar 2013 -  Bei Symantec denkt man offenbar über einen Verkauf von Altiris nach. Nächste Woche will man auf jeden Fall eine strategische Ankündigung machen.
Symantec will sich angeblich von Altiris trennen
(Quelle: Symantec)
Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" will Symantec das vor sechs Jahren für rund 800 Millionen Dollar übernommene Unternehmen Altiris wieder verkaufen. Laut mit der Sache vertrauten Personen sollen insbesondere Private-Equity-Firmen am Hersteller von IT- und Client- Management-Lösungen interessiert sein. Ausserdem heisst es, dass der Preis vermutlich tiefer liegen wird als der, den Symantec 2007 zahlte. Der Security-Spezialist wollte das Gerücht gegenüber der Zeitung nicht kommentieren. "Zdnet.de" hat von Symantec derweil erfahren, dass man nächste Woche eine strategische Ankündigung machen wird und dann weitere Informationen preisgeben könne.

Weitere Artikel zum Thema

Frank Thonüs neuer Leiter des Mittelstandssegments Zentraleuropa bei Symantec
9. Januar 2013 - Symantec hat die Leitung des Mittelstandssegments Zentraleuropa neu mit Frank Thonüs besetzt. Thonüs zeichnet unter anderem für die Kommunikation mit den Symantec-Partnern verantwortlich.
Neuer Chef für Symantec Schweiz
29. Oktober 2012 - An der Spitze von Symantec Schweiz kommt es zu einem Wechsel. Der bisherige Managing Director Frank Thonüs tritt per 1. November ab, in seine Fussstapfen tritt Antonio Sirera.
Symantec feuert CEO Salem
26. Juli 2012 - Nach drei Jahren an der Spitze muss Enrique Salem seinen Platz als CEO von Symantec räumen. An seiner Stelle übernimmt per sofort Verwaltungsratspräsident Steve Bennett.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail