Nachfolge von Intel-Chef Otellini soll intern geregelt werden

von +
10. Dezember 2012 -  Der abtretende Intel-Chef Paul Otellini sucht bevorzugt nach einem internen Nachfolger. Über potentielle Anwärter auf den Posten wird bereits spekuliert.
Nachfolge von Intel-Chef Otellini soll intern geregelt werden
(Quelle: Intel)
"Zdnet" schreibt, dass Intel-CEO Paul Otellini (Bild) an der Sanford C. Conference verkündet hat, einen Nachfolger aus den eigenen Reihen zu bevorzugen. Denn selbst wenn man den perfekten externen Kandidaten finden würde, wären für diesen immer noch rund zwei Jahre von Nöten, um die Kultur und die Menschen zu durchschauen und herauszufinden, wie Systeme funktionieren, erklärt Otellini. Die Entscheidung läge aber nicht bei ihm.

In der selben Mitteilung, in der Ottelinis Abgang verkündet wurde, wurde auch die Ernennung von Renee James, Verantwortlicher Software, Brian Krzanich, COO und Verantwortlicher für die weltweite Fertigung, und Stacy Smith, Financial Officer und Director of Corporate Strategy, zu Executive Vice Presidents bekannt gegeben. Daher werden die drei Führungskräfte auch als potentielle Nachfolger des Intel-Chefs gehandelt.

Weitere Artikel zum Thema

Intel beschafft sich 6 Milliarden Dollar
5. Dezember 2012 - Der weltgrösste Chip-Hersteller hat sich dafür entschieden, seine Bargeldreserven vorerst ruhen zu lassen, und sich stattdessen 6 Milliarden Dollar neues Kapital besorgt.
Umsatz- und Gewinneinbruch bei Intel
17. Oktober 2012 - Intel hat die Zahlen fürs dritte Quartal veröffentlicht. Demnach hat das Unternehmen mit einem Umsatz von 13,5 Milliarden Dollar im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von rund 700 Millionen Dollar zu verkraften.
Intel-Aktie fällt auf 52-Wochen-Tief
10. Oktober 2012 - Verschiedene Analysten haben ihre Gewinnaussichten für den weltgrössten Chip-Hersteller gesenkt und seine Aktie damit in den Keller geschickt.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail