Canon lanciert neues Akkreditierungs-Modell für MPS-Partner

von
16. November 2012 - Canon erweitert sein Partnerprogramm in Europa mit einem neuen Akkreditierungsmodell für Partner im Bereich Managed Print Services (MPS).
Canon lanciert neues Akkreditierungs-Modell für MPS-Partner
(Quelle: Canon)
Canon lanciert ein neues Modell zur Akkreditierung von Partner im Bereich Managed Print Services (MPS) und erweitert damit sein europaweites Partnerprogramm, wie der Druckerspezialist mitteilt. Eingeführt wird das neue Akkreditierungs-Modell, das auf dem im Frühjahr 2011 gestarteten Partnerprogramm basiert, ab dem vierten Quartal.

Ziel des neuen Modells ist es, die führenden Partner von Canon zu bestimmen und zu fördern, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Akkreditierung beinhaltet ein strenges Prüfverfahren, welches vom Marktforschungsunternehmen Photizo verwaltet wird. Die erreichte Akkreditierung des Partners gilt dann für einen Zeitraum von zwölf Monaten. Laut Mitteilung bereiten sich aktuell fünf Partner auf die ersten Akkreditierungs-Prüfungen vor. Dabei werden die Bereitstellung von Dienstleistungen und das Personal sowie die Infrastruktur sowie die Technologie und das Geschäftsmodell und die Kundenbetreuung unter die Lupe genommen.

Um die MPS-Akkreditierung erlangen zu können, erhalten die Partner Schulungen und Unterstützung von Canon. Die Unterstützung umfasst dabei etwa die Ausarbeitung eines Geschäftsplans, den Zugang zum Kommunikationsnetzwerk Partnernet für Marketing- und Vertriebshilfe sowie die Aufnahme in den Premier Partner Club.

"Das neue MPS-Akkreditierungs-Modell gibt unseren Partnern die Gelegenheit, sich durch einen aussagekräftigen, glaubwürdigen sowie unabhängigen Prüfprozess einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen", erklärt Marc Bory, Director für MPS & Solutions Sales bei Canon Europe.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG