Sprint will Verkauf von T-Mobile USA verhindern

Sprint will Verkauf von T-Mobile USA verhindern

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. März 2011 - Sprint Nextel wehrt sich gegen den geplanten Verkauf der US-Mobilfunksparte der Deutschen Telekom, T-Mobile USA, an AT-and-T.
Sprint will Verkauf von T-Mobile USA verhindern
(Quelle: T-Mobile)
Die Deutsche Telekom hat Mitte März bekannt gegeben, dass man das Mobilfunkgeschäft in den USA, T-Mobile USA, an AT&T verkaufen wird (Swiss IT Reseller berichtete). Nun setzt sich Sprint Nextel gegen die geplante Akquisition zur Wehr und meldet kartellrechtliche Bedenken an. Man bitte die US-Regierung daher, die Übernahme, welche den Wettbewerb behindere, zu stoppen. Sollte der Deal zustande kommen, werde er das bereits jetzt existierende Duopol im Mobilfunkmarkt, das aus AT&T und Verizon bestehe, weiter festigen. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Deutsche Telekom verkauft US-Handygeschäft
21. März 2011 - T-Mobile zieht sich aus dem US-Mobilfunkgeschäft zurück und will sein Handy-Business für knapp 40 Milliarden Dollar verkaufen.
Deutsche Telekom wird zu "T"
2. März 2010 - In Deutschland werden die Marken T-Mobile und T-Home in Zukunft unter dem Markennamen T firmieren.
Red Bull Mobile kommt – mit Sunrise als Partner
22. Oktober 2009 - Der österreichische Getränke-Hersteller Red Bull wird kommende Woche mit einem Mobilfunkangebot auf den Schweizer Markt kommen. Die Swisscom nimmt derweil M-Budget-Mobile-Produkte in die Swisscom-Shops auf.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER