Deutsche Telekom verkauft US-Handygeschäft

Deutsche Telekom verkauft US-Handygeschäft

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. März 2011 - T-Mobile zieht sich aus dem US-Mobilfunkgeschäft zurück und will sein Handy-Business für knapp 40 Milliarden Dollar verkaufen.
Deutsche Telekom verkauft US-Handygeschäft
(Quelle: T-Mobile)
Die Deutsche Telekom hat beschlossen, ihr Mobilfunkgeschäft in den USA zu verkaufen. Sofern die US-Wettbewerbsbehörden zustimmen, wird AT&T das Handygeschäft von T-Mobile für rund 39 Milliarden US-Dollar übernehmen.

Die Deutsche Telekom war unter dem Namen T-Mobile rund 10 Jahre in den USA tätig und zählte Ende letzten Jahres zirka 34 Millionen Kunden. Damit war man die Nummer 4 auf dem US-Markt. Jedoch kämpfte T-Mobile mit Kundenabwanderung. Zum einen offenbar wegen der schwachen Netzabdeckung, vor allem im Datenbereich. Zum anderen – gewissen Experten zufolge jedenfalls – aber auch, weil man keine Partnerschaft mit Apple zustande brachte und deshalb das iPhone in den USA nicht anbieten konnte. (mw)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER